Wolfdietrich
imm011.1Rodelhaus1

  Ski+Rodelberg-Schutzdach

zum Anfang 

 

Mümmelmannsberg

       Stadtteil zwischen Großstadt und Natur

 

N G O

   Herzlich
   Willkommen
im                   hamburger Stadtteil               Mümmelmannsberg             .    

www.billstedt-center.de

www.sceuropa92.de

SC Europa von 1992 e.V. www.sceuropa92.de 
Beim Saaren 22115 Hamburg  info@sceuropa92.de

Platzwart:
Metin Güzel

Geschichte des Vereinshaus und die  Realisierung

soziale Stadt -  Bundestransferstelle

Bund- Länder- Programm "Stadtteile mit  besonderem Entwicklungsbedarf -  Soziale Stadt"

Hamburg: Hamburg-Mitte, Mümmelmannsberg

Multikultureller Sportverein  www.sceuropa92.de

Bau einer Vereins- und  Jugendhauses

Projektbeschreibung

 PROJEKTIDEE und -INHALTE

Gegründet wurde der SC Europa 1992. Anlaß  der Vereinsgründung war, dass Bewohner Mümmelmannsbergs: Deutsche,  Türken, Iraner, Afghanen, Togolesen, Mazedonier, Italiener, Vietnamesen  u.s.w. . ihrem Hobby in einem rassismusfreien multikulturellen Verein  nachgehen wollten. 1993 wurde die Jugendarbeit aufgenommen. Die  multikulturelle Zusammensetzung der Jugendmannschaften weckte das  gesteigerte Interesse nicht deutscher Eltern aus Mümmelmannsberg. Der  Andrang auf die Jugendabteilung war so groß, dass der Spielbetrieb in  1993 gleich mit vier Jugendmannschaften begonnen werden konnte.

Die 1. Mannschaft stieg viermal hintereinander mit ihrem aus 11  Nationen bestehenden Kader in die nächst höhere Spielklasse auf  und spielt zur Zeit in der Landesliga des Hamburger  Fußballverbandes.

Als Vereinstreff wurde ein kleines Ladenlokal  angemietet. Die Fläche reichte als Treff für die Jugendlichen des  Sportvereins nicht aus. Auch das Ausweichen auf private Räume stellte  keine Lösung da. Die Jugendarbeit musste eingestellt werden. Nach wie  vor ist jedoch großes Interesse bei den Jugendlichen im Stadtteil  vorhanden, beim SC Europa Fußball zu spielen.

Der  Vereinsvorstand wandte sich, nachdem er vergeblich versucht hatte in  Mümmelmannsbergs andere Räumlichkeiten zu finden, an den  Sanierungsbeirat mit der Bitte um Unterstützung. Aufgrund der erheblich  gestiegenen Bedarfe für integrative Jugendsportangebote in  Mümmelmannsberg war allen Beteiligten klar, dass der Ausbau der  Sportanlage Beim Saaren, an dessen Rand das Vereins- und Jugendhaus des  SC Europa entstehen wird, mehr als notwendig ist. An einem Strang  ziehend entwickelten Sanierungsbeiratsmitglieder, Stadtentwicklungsbehörde, Innenbehörde, das Bezirksamt Mitte und Verein ein Konzept für den Bau eines Vereins- und Jugendhauses. Die  Stadtentwicklungsbehörde übernahm federführend für die am Verfahren  beteiligten Behörden die Finanzierung des Projektes in einer Höhe von  1,1 Mio. DM. Das Sportamt beteiligte sich an der Gesamtfinanzierung und  übernahm anteilig die Kosten für den Umkleidebereich.

Der Neubau umfasst neben Jugend- und Vereinsräumen, Sanitär- und Umkleideräume,  die die Möglichkeit einer späteren Erweiterung bieten. Um dem Verein die Grundlagen für den notwendigen Aufbau von Jugendmannschaften zu  ermöglichen und kontinuierlich Jugendarbeit leisten zu können, sind  eigenständige Jugendräume im Konzept berücksichtigt worden. Die  Jugendräume und die vorgesehene Wohnung wird der Verein in Eigenleistung ausbauen. Um eine dauerhafte Förderung des Vereins durch den Sportbund  zu ermöglichen, ist der Aufbau von Jugendmannschaften ebenfalls  notwendig.

Dies war ohne entsprechendes Platzangebot für  Mannschaftsbesprechungen und gemeinsame Aktivitäten an eigenen  Treffpunkten nicht möglich. Mit der Schaffung der Einliegerwohnung ist  die Grundlage für die größtmögliche Sozialkontrolle der Sportanlage  gegeben, und über die Mieteinnahme Vorsorge getroffen, um den Verein  nicht mit den Instandhaltungs- und Betriebskosten von eigenen  Vereinsräumen wirtschaftlich zu überfordern.

Baubeginn war im  Mai 2000. Des Vereinshaus wurde im Oktober 2000 fertiggestellt. An  Eigenleistung wurden von den Vereinsmitglieder ca. 2.500 Stunden in das  Projekt eingebracht.

NACHHALTIGKEIT

Der SC Europa wird  perspektivisch seine Mitgliederzahl durch die intensive Jugendarbeit  erheblich erhöhen. Seine sozialstabilisierende Funktion, die der Verein  im Stadtteil erfüllt, wird über neu geplante Sportangebote in Zukunft  ausgeweitet. Im Fußballbereich ist daran gedacht, auf erste Nachfragen  hin eine Damenmannschaft einzurichten. Die neuen Umkleidebereiche machen auch dieses möglich.

Aktivitäten des Vereins, die über den  Fußball hinausgehen: Nach dem Brandanschlag in Mölln organisierte der  Verein ein Benefizturnier. Die Erlöse kamen den Opfern zu gute

.

Autor der Projektbeschreibung   PPL · Planungsgruppe Prof. Laage
 Zielgruppe Bewohnerinnen /  Bewohner, Jugendliche, Ausländerinnen / Ausländer
Genderaspekt  nein
 Finanzierung sonstige Städtebauförderungsmittel
 Erläuterungen Finanzierung  Gemeinsame Finanzierung durch die Hamburger  Stadtentwicklungsbehörde (STEB) und das Sportamt,
da vorhandene  provisorische Umkleidehäuschen erneuert werde mussten.
Projektträger SC EUROPA
Projektbeteiligte
Freie und Hansestadt Hamburg,  Stadtentwicklungsbehörde, Amt für Stadterneuerung und Bodenordnung
Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres/ Sportamt
Freie und  Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Mitte
Geising & Böker,  Architekten
PPL  Planungsgruppe Prof. Laage, Gesellschaft für  Hochbau, Städtebau und Forschung mbH
 Abgeschlossen am  Jahresende  2000   Ansprechpartner

 Vorstand
 Herr  Hase
 SC Europa
Beim Saaren 1 
22115 Hamburg


Vorstand
 Herr  Dr. Aue
SC Europa
 Beim Saaren 1
 22115 Hamburg
 

 http://www.sozialestadt.de/praxisdatenbank/suche/ausgabe.php?id =156